Softwareprodukte speziell für Öffent­liche Verwaltungen

Kommunalsoftware der isp-kommunal für Kommunale Abgabensachbearbeitung in besonderen Fällen, Kostenrechnung und Grafische Sachbearbeitungsverfahren sowie kommunales Prozess- und Projektmanagement Die isp-kom­munal ist ein Geschäfts­bereich der isp-insoft GmbH. Wir beschäf­tigen uns seit 1981 mit Entwurf, Ent­wick­lung und Pflege von kommer­zieller Anwen­der­soft­ware für öffent­liche Auftrag­geber in den Bereichen

  • Sachbear­bei­tungs­verfahren
  • Abgaben­erhebungs­verfahren
  • Kosten­rechnungs­systeme
  • Dokumen­tations­verfahren

Der Erfolg des ersten spe­ziell kommu­nalen Soft­ware­produkts "KKG", dem heute im Markt füh­renden Sach­bearbei­tungs­system für die kom­munale Abga­ben­sachbear­beitung in be­son­de­ren Fäl­len, führte zur Gründung des Geschäfts­be­reichs isp-kommunal, der sich im fol­genden ausschließlich auf die Erstellung und Betreuung von Kommu­nal­software für Land­kreise, Städte und Gemeinden sowie Verbände konzentriert.

Später hinzugekommen sind Produkte für das Projekt- und Prozess­manage­ment, spezielle Kosten­rechnungs­ver­fahren sowie grafische Tools speziell für den Einsatz in öffent­lichen Verwal­tungen.

Softwareprodukte der isp-kommunal sind heute in ganz Deutschland direkt bei uns, aber auch bei Ver­triebs­partnern erhältlich.

In Zusammenarbeit mit den öffentlichen Ver­wal­tun­gen bauen wir unser Angebot immer weiter aus. Heute bietet die isp-kommunal neben der Software und der zuge­hörigen Anwender­unter­stützung auch Maßnahmen zur umfassenden Arbeits­unter­stützung in Form von Prozess­do­kumentation, Projekt­manage­ment sowie Fach­dienst­leistungen an.

Unsere Produkte und Dienst­leistun­gen haben heute bundes­weite Ver­breitung in Verwal­tun­gen nahezu jeder Größen­ordnung - von der klei­nen Gemeinde bis hin zur Millionen­stadt. Bei über 1.300 Anwendern.

> Wir helfen Ihnen gerne weiter

Wir benutzen Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.