Die isp-kommunal entwickelt spezielle Soft­ware­lösungen für verschiedene Märkte mit vielen hun­dert professio­nellen Anwen­dern in ganz Deutsch­land. Zur Verstärkung unseres VFP-Ent­wick­lungs­teams in Hannover suchen wir eine/n

Visual FoxPro (VFP) Developer (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Mitwirkung bei der Entwicklung neuer Soft­ware­produkte und Komponenten für unsere verschie­denen Märkte sowie der Migration und Weiter­ent­wicklung unserer bewährten Soft­ware­lösungen

Ihr Profil

  • Sie haben profunde Kenntnisse in der Ent­wick­lung objekt­orientierter Anwen­dungen unter Visual FoxPro (VFP)
  • Sie kennen sich in der Program­mierung von API, COM und OLE-Schnitt­stellen gut aus
  • Sie haben zudem vielleicht Kennt­nisse im Bereich der Java-Entwick­lung und möchten sich auch in dieser Richtung weiter­entwickeln

Sie entsprechen unseren Vorstellungen am besten, wenn Sie über mehrjährige Praxis in Pro­jekten im ange­gebenen Umfeld verfügen und sich mit Freude und Leistungs­bereitschaft in interes­santen Projekten einbringen möchten.

Unser Angebot

  • Mitwirkung in Teamprojekten und selbst­ständige Über­nahme von Teil­projekten
  • Ein abwechslungsreiches und verant­wortungs­volles Aufgaben­gebiet
  • Eine motivierende Arbeits­umgebung mit Chancen zur Erweiterung Ihrer Kenntnisse in Richtung Java
  • Gezielte individuelle Förderung durch bedarfs­orientierte Weiter­bildungs­maßnahmen
  • Attraktive und leistungs­gerechte Vergütung

Interesse?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung - vorzugs­weise per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bei Fragen, zögern Sie bitte nicht uns zu kontak­tieren (0511 / 35795-0).
Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre Möglich­keiten und Perspektiven in unserem Unter­nehmen.

> Online-Bewerbung nutzen?

Wir benutzen Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.